Im wilden Westen? Nein, El Rocio!

DSC_2506 WesternstadtVeloputzen ist angesagt! Martin sieht, dass der Gebrauch des Schlauchs fürs Auto putzen 1€ kostet. Er fragt in der Rezeption, ob er fürs Putzen der Fahrräder bezahlen muss. Ja sicher! ist die Antwort. Etwas ungläubig fragt er dann, ob er für jedes Fahrrad bezahlen muss, da reagiert die Dame doch gnädig und findet, ein Euro für zwei Fahrräder sei dann schon ok. Nach getaner Arbeit sehen die beiden dann wieder ganz schön aus. Jetzt werden wir uns hüten, „unbefestigte“ Strässchen zu nehmen!
DSC_2508 WesternstadtAls wir dann einkaufen gehen im Dorf, sind wir ganz erstaunt, hier gibt es nur „unbefestigte“, sandige Strassen, vor den Häusern sind Balken, zum Pferde anbinden, fast wie im wilden Westen!
Später erfahren von den Schweizern, das sei wegen den vielen Pferden hier. Es laufen Vorbereitungen für das grosse Fest Anfang Mai, la Romería, Es wird am Pfingstmontag zelebriert mit einem Umzug der Virgen Maria de Rocio.
Es ist ein religiöses Fest, das seine Anfänge im 16.Jh hatte. Es wird viele hundert-tausend Menschen und Pferde hier haben, da das ganze Wochenende mit Pferden und Stieren Spiele und Wettkämpfe stattfinden. (der Camping vermietet dann seine Parcelas für 80€ pro Nacht!)
DSC_2504 WesternstadtFür uns aber wird El Rocio eine etwas verschlafene Westernstadt bleiben!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.