Tolle Strände und Natur

DSC_1785 IVHier kann ich euch nun einen der schönsten Strände der Küste von Spanien zeigen, wir haben hier aber nicht wild gezeltet, sondern „nur“ eine Pause gemacht, um ein paar schöne Fotos zu machen. Denn: schöne Strände sind zwar schön, aber was tun da, wenn es noch zu kühl ist zum Dasitzen oder gar Baden? Eben, Fotos machen, ein paar Muscheln suchen und dann Weiterfahren, auf einem schönen Weg, der im Sommer gesperrt ist, weil sonst ein absolutes Verkehrschaos entsteht, wenn so viele Leute zu den Stränden fahren wollen mit ihren eigenen Fahrzeugen! Dafür fährt dann alle halbe Stunde ein Bus hin und zurück!DSC_1789 IV DSC_1795 IV DSC_1784 IVWir machen hier wieder einmal Gebrauch von einem Detail unserer Super – Kamera, die mit einer App auf dem Handy kommunizieren kann!!! Die Kamera baut ein WIFI auf, das Handy findet diese Verbindung, und mit der App kann man abdrücken. Aber sobald die Verbindung besteht, sieht man nur noch auf dem Handy, was fotografiert wird und das Abdrücken ist  bei der Kamera etwas verzögert. So weiss man nie, ob es schon ein Bild gegeben hat. Dazu kommt, dass wir keine Halterung für das Handy am Velo haben und so eines von uns ziemlich beschäftigt ist mit dem Handy in der Hand und dem Abdrücken, zum Aufsteigen, Anfahren und in die Kamera lächeln hinzu!
Hier ein paar der Fotos, die wir so gemacht haben, die Beschreibung ist ja ganz einfach, aber in der Handhabung ein bisschen trickreich! Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass uns das ganze Prozedere etwa eine halbe Stunde und ziemlich Nerven gekostet haben!
DSC_1781 IV2 DSC_1775 IV2
DSC_1773 IV DSC_1772 IV DSC_1771 IV DSC_1770 IV DSC_1769 IV DSC_1775 IV DSC_1776 IV DSC_1777 IV DSC_1778 IV DSC_1780 IV DSC_1781 IV DSC_1783 IV DSC_1782 IV
So entstehen unsere Bilder, wenn wir am Velofahren zu sehen sind! Deshalb entstehen diese eingentlich nur bei wenig Verkehr und wenn wir unsere Ruhe haben.
Der Weg wird dann noch etwas steil, ich muss stossen, fast am Schluss holt uns ein Wanderer ein, den wir schon am Strand getroffen haben. Er macht für uns ein paar Fotos am Endspurt:DSC_1799 IV DSC_1805 IV DSC_1801 IV

Ganz oben macht dann Martin auch den Fotograf, man hilft sich aus, wenn‘s geht!
DSC_1807 IVAb jetzt geht’s geteert weiter, steil runter, die Bremsen rauchnen fast, und der nächste Hügel mit 7% Steigung wartet schon auf uns. Diese Strecke hat es in sich, und als wir dann wieder runter fahren, die Ebene von Almería liegt vor uns, beschliessen wir, den Camping Cabo de Gata aufzusuchen, der liegt nämlich mitten zwischen den Plastic-Gewächshäusern und dem Meer.
DSC_1811 IV DSC_1818 IV DSC_1819 IVEs ist aber gar nicht so schlimm, es hat einen Sumpf mit Flamingos und der Weg ist ganz anständig, bis auf ein paar sandige Stellen!
DSC_1809 IVWir sind froh, etwas früher ein Plätzchen zu haben, es ist erstaunlich warm, ich kann sogar noch die Flipflops anziehen bis zum Sonnenuntergang! Wir waschen und der Wind trocknet die Wäsche im Nu. Sogar beim Abendessen können wir draussen sitzen! So gefällt mir das Zelten wirklich super gut!

One Comment on “Tolle Strände und Natur

  1. Wow, superschöne Fotos. Mit dem Lächeln hats nur ganz am Schluss geklappt. Bei der Steigung, versteh ich, da ist der Gesichtsausdruck eher angestrengt, da kann man nicht atmen, lächeln und strampeln.
    Aber trotzdem schön! Wie viele km macht ihr eingetlich pro Tag?

    Liebe Umarmung, m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.